AMELIE RENNT

Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in ganz Berlin. Amelie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol verfrachten. Genau das, was Amelie nicht will. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: Bergauf. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Als der ungebetene Begleiter ihr das Leben rettet, stellt Amelie fest, dass Bart viel interessanter ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht.

PERSEVERANCE

Are unspoken memories what shapes us into who we really are? Perseverance is a mosaic narrative on events that have left a lasting mark on the lives of the protagonists. Each story is a reflection of thoughts, goals, fears and desires of its protagonist, seeking to articulate them through internal monologues, laconic self-questioning, through memories and confessions. A collage of various intimate stories aims to speak of the phenomenon of man. This is why characters in the film don’t share the same space or time, do not know each other and never will.